Startseite
News
Termine/Ergebnisse
Das Team
Sponsoren
Fotos
Gästebuch
Kontakt


Hier erfahren Sie alle News vom Internationalen Bahngespann-Team Raesfeld / Stucke

__________________________________________________________________________

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.12.2007 

Allen Besuchern unserer Homepage wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr!                                                                           

Das Raesfeld-Racing-Team

                   Albert            Martin

                              Matze             Thomas     

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.12.2007 - Ende unserer Bahnsportkarriere

Nach unserem Sturz in Werlte haben Matze und ich schweren Herzens beschlossen, unsere aktive Bahnsportzeit zu beenden. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, jedoch ist nun der richtige Zeitpunkt zum Ende der Saison gekommen. Um so mehr freuen wir uns zum Abschluss über unseren 3. Platz bei der NBM. Selbstverständlich werden wir weiterhin dem Bahnsport eng verbunden sein. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die tolle Unterstützung durch unsere Sponsoren, Veranstalter, Freunde und treuen Bahnsportfans bedanken. Ein großer Dank gilt unseren beiden Mechanikern, Albert Raesfeld und Martin Keller (Nr.4). Vor allem Albert Raesfeld unterstützte mit großem Zeitaufwand, fachlicher Kompetenz und viel Engagement das Team. Auch dem Rennsekretär des AMSC Lüdinghausen, Werner Mushövel sagen wir ganz herzlich DANKE!!!!!!!!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.12.2007 - Verkauf des Bahngespanns

Da Matze und ich nicht mehr aktiv am Bahngeschehen teilnehmen, wird das Bahngespann mit einem neuen 3-Gang-Getriebe, 1 Satz Eisspeedway-Rädern und viel Zubehör verkauft. Es ist in einem Top-Zustand! Interessenten können sich bei           Albert Raesfeld unter 0171 400 14 13 melden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

04.08.2007 - Flutlicht- Sandbahnrennen Werlte

Am Samstag starteten wir beim Intnationalen Flutlicht-Sandbahnrennen  in Werlte. Nachdem wir das Training absolviert hatten, war soweit alles o.k. Die Bahn wahr sehr weich und tief. Es sollte eigentlich der letzte Test für das EM-Semifinale 2 in Rastede werden, aber dieses Vorhaben wurde im Werlter Sand  begraben.                                   In der 3. Runde des 1. Laufes setzten wir an, um das Gespann Albrecht / Much innen zu überholen. Aus nicht ganz klaren Gründen hob unser Gespann plötzlich hinten ab und es kam zu einem Überschlag. Aufgrund unserer Verletzungen mussten wir das Rennen leider vorzeitig beenden und auch die Teilnahme an dem Europameisterschafts-Semifinale 2 am 11. / 12. August in Rastede absagen. Fotos vom Sturz in unserer Bildergalerie.                                                                            

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17.06.2007 - Int. Sandbahnrennen Harsewinkel

Am Sonntag starteten wir auf der Sandbahn in Harsewinkel. Wir belegten folgende Plätze: 1. Lauf = 3.       2. Lauf = 5.       3. Lauf = 3.                                                                 Aus diesen Vorläufen erfuhren wir insgesamt 7 Punkte und gingen mit 3 weiteren Gespannen punktgleich an den Start des Endlaufs. Ein Aufsteiger beim Start machte unsere Chancen auf einen 3. Gesamtplatz zunichte. Wir mussten dem Feld hinterher fahren und konnten uns schließlich noch einen Wertungspunkt erkämpfen. In der Wertung zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft bekamen wir 4 Punkte.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.06.2007 - Int. Sandbahnrennen Altrip

Die Altriper Sandbahn präsentierte sich in einem sehr guten Zustand. Wir fuhren zum ersten Mal hier und waren nach dem Training sehr zuversichtlich, da wir mit der außergewöhnlichen Bahn (Spitzkehre) gut zurecht kamen. Der 1. Lauf wurde von uns gewonnen. Im 2. Lauf löste sich leider der Lenkungsdämpfer, so dass das Gespann nicht mehr fahrbar war. Im 3. Lauf lief der Start nicht so gut und die anderen Gespanne konnten die Spur schnell dicht machen. Wir kamen auf den 5. Platz. Insgesamt belegten wir in Altrip den 4. Platz. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.05.2007 - 67. Int. Grasbahnrennen Lüdinghausen

Das Training in Lüdinghausen lief zunächst sehr positiv. Obwohl es morgens erst regnete, kam pünktlich zu Rennbeginn die Sonne. Die 1000m-Grasbahn war in optimalem Zustand. Das 1. Rennen starteten wir als dritter von außen. Die Plätze 1 und 2 belegten Venus und Matthijssen. Wir konnten uns 3 Runden lang gegen die Attacken von Detz wehren und sicherten uns den 3. Platz. Im 2. Lauf lagen wir bereits nach dem Start hinter Matthijssen an 2. Stelle. Leider stürzten Domscheit/Loch und es kam zum Rennabbruch. Nach missglücktem Re-Start belegten wir den 4. Platz. Im 3. Rennen konnten wir wiederum 3 Punkte erfahren. Mit 8 Punkten wollten wir den 3. Platz der Gesamtwertung im Endlauf ins Visier nehmen. Leider verunglückte das 1000cccm-Gespann Tolhurst/Saunters so schwer, dass die Rennveranstaltung abgebrochen wurde.                                              Das Endergebnis der int. Gespannklasse:

1. Matthijssen/Matthijssen                                                                                          2. Venus/Niedermeier                                                                                                 3. Detz/Vijfschaft                                                                                                        4. Raesfeld/Stucke                                                                                                     5. de Rooy/ Mollema                                                                                                   6. Pape/Wagner                                                                                                          7. Moorcock/Cook                                                                                                      8. Albrecht/Much                                                                                                        9. Domscheit/Loch

Dieser 4. Platz brachte uns zur Wertung für die Norddeutsche-Bahnmeisterschaft 5 Punkte.                                                                                                                    Die Fahrer des englischen Gespanns befinden sich auf dem Weg der Besserung. An dieser Stelle alles Gute für Duncan Tolhurst und Terry Saunters vom gesamten Raesfeld-Racing-Team!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.05.2007 - Neuer Sponsor

Die Firma Rohstoffhandel Heinrichs aus Gelsenkirchen, eine der größten ihrer Art im Ruhrgebiet, hat sich bereit erklärt, unser Racing-Team in der laufenden Rennsaison zu unterstützen. Herr Heinrichs interessiert sich schon längere Zeit für den Motorsport. Durch gute berufliche Verbindungen zu Albert Raesfeld kam der Kontakt zum Team zustande. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren wäre die aktive Teilnahme am Bahnsport nicht machbar. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen Sponsoren bedanken! 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.04.2007 - Mulmshorn

Am Samstag nahmen wir am offiziellen Sandbahntraining in Mulmshorn teil. Priorität hatte der Test des neuen 3-Gang-Getriebes. Zunächst funktionierte alles einwandfrei. Nach dem ersten Training gab es jedoch Probleme, so dass wir wieder auf das bewährte 2-Gang-Getriebe umstiegen. Für das Rennen am 17.05.2007 in Lüdinghausen (Himmelfahrt) werden wir kurzfristig entscheiden, welches Getriebe zum Einsatz kommt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.03.2007 - Bilder von "Aces on Ice" jetzt in der Bildergalerie

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17.03.2007 - "Aces on Ice", Unna

"Aces on Ice" erwies sich gestern als schöner Auftakt für die Rennsaison 2007. Den ersten Lauf gegen die Teams Hunsrücker/Siebert und Albrecht/Schirmer konnten wir für uns entscheiden. Im zweiten Lauf gegen Albrecht/Schirmer und Domscheid/Loch belegten wir Platz 2. Den dritten Vorlauf konnten wir vor Keil/Tralau und Domscheid/Loch wieder für uns entscheiden. Dieser Lauf war für die Zuschauer sicher am interessantesten, da es einige Überholvorgänge zwischen Keil/Tralau und uns gab. Schließlich ging es mit 8 Punkten ins Finale; Keil/Tralau ebenfalls 8 Punkte, Domscheid/Loch 5 Punkte. Der erste Start wurde nach leichten Motorradkontakten zwischen Keil/Raesfeld abgebrochen. Nach dem Re-Start konnten wir, trotz ungünstiger Außenbahn, die Tür für Domscheid/Loch schnell schließen. Es lief wieder auf einen spannenden Zweikampf mit Karl Keil hinaus. Durch etwas zu großzügiges Auslegen der Innenbahnmarkierung wurde das Team Keil/Tralau leider disqualifiziert. Mit 11 Punkten konnten wir uns den Gesamtsieg sichern. Unna war, wie jedes Jahr, eine gelungene Veranstaltung. Klasse Organisation des MSC Holzwickede und super Stimmung dank der Zuschauer!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17.03.2007 - Eisspeedway

Die Bahn in der Eishalle Unna hat eine Länge von 102 m und eine Breite von 8 m. Pro Lauf können hier 3 Gespanne fahren. Um auch auf Eis den erforderlichen Grip zu haben, müssen die Reifen des Gespanns mit 15 mm langen Spikes versehen werden. Auf dem Vorderrad montierten wir deshalb 170, auf dem Hinterrad 190 Spezialspikes.                Die Motorräder werden ausschließlich mit Methanol gefahren. Methanol ist ein Alkohol, der gegenüber Benzin einen 30% höheren Wirkungsgrad hat und wesentlich umwelt-freundlicher verbrennt. Deshalb kann mit diesem Kraftstoff auch in der Halle gefahren werden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12. - 14.01.2007 - Int. 24. ADAC SUPER-CROSS Dortmund

Am letzten Wochenende fand wieder das legendäre ADAC-Supercross in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Seit ca. 15 Jahren ist die Fa. Winfried Gerhardt & Albert Raesfeld GmbH für den Bodentransport dieser Veranstaltung zuständig. Auf einer gemieteten Fläche lagern ca. 2500 m³ Lehmboden. Um dieses Volumen zu bewältigen, werden 2 Tage, 8 Sattelzüge und 180 Transporte benötigt. Nach Veranstaltungsende am Sonntagnachmittag erfolgt dann der Rücktransport, so dass die Westfalenhalle am Dienstag wieder für andere Aktivitäten zur Verfügung steht.

Bilder vom Aufbau hier klicken.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.01.2007 - Grasbahn-Europameisterschaft 2007 Semifinale 2

Für das Semifinale 2 in Rastede (D) am 12.08.2007 sind folgende Teams nominiert:

- Brandhofer, Stefan (Deutschland)

- Kunert, Thomas (Deutschland)

- Mössmer, Harald (Deutschland)

- Raesfeld, Thomas und Stucke, Matze (Deutschland)

- 1 x ÖAMTC (Österreich)

- 1 x NMF (Norwegen)

- 3 x ACU (Großbritannien)

- 3 x KMNV (Niederlande)

Die ersten 6 Platzierten vom Semifinale 1 in Staadskanal (NL) und vom Semifinale 2 in Rastede (D) qualifizieren sich für das Finale der Grasbahn-Europameisterschaft Seitenwagen am 19.08.2007 in Eenrum (NL).

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.01.2007 - Das Kneelergespann

In der Bildergalerie haben wir einige Fotos von dem Straßengespann für die Saison 2007 online gestellt. Fotos vom Gespann vor dem Umbau: Hier Klicken!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ALLEN SPONSOREN, VERANSTALTERN UND MOTORSPORTFREUNDEN

WÜNSCHEN WIR ALLES GUTE UND VIEL ERFOLG FÜR 2007!

EUER RACING-TEAM

Albert Raesfeld          Martin Keller

          Matze Stucke            Thomas Raesfeld  

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.01.2007 - Termine Saison 2007

Sobald die ersten Termine für 2007 stehen, werden wir sie unter der Rubrik "Termine/Ergebnisse" ins WEB stellen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


02.01.2007 - MINI-MATZE ist da!

Ganz herzlich gratulieren wir unserem Matze und seiner Frau Kirsten! Am 28.09.2006 kam ihr Sohn MIGUEL gesund und munter auf die Welt. (Helm und Stiefel sind bereits bestellt!)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.01.2007 - AMSC-Clubmeisterschaft 2006

Wie in jedem Jahr veranstaltete der AMSC-Lüdinghausen auch 2006 eine Clubmeisterschaft. Die Meisterschaft setzt sich aus den Disziplinen Kegeln, Sportschießen, Bogenschießen, Kartfahren und Darten zusammen. Teilnehmen kann jedes Mitglied des AMSC. Die Organisatoren konnten sich auch in diesem Jahr über eine rege Teilnahme der Mitglieder freuen. Hochmotiviert versuchten sie die "Meisterkrone" zu gewinnen. Dies gelang schließlich dem frisch gebackenen Papa Matze Stucke. Die Ehrung erfolgte im Rahmen der AMSC-Weihnachtsfeier.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.01.2007 - 2007 Zweigleisig

2007 wird ein abwechslungsreiches und sicher spannendes Rennjahr. Albert Raesfeld kaufte sich ein Kneeler-Straßengespann mit einem 1000 ccm BMW-Motor. Zur Zeit wird das Motorrad noch ein wenig modifiziert. Sobald es fertig ist, werden wir aktuelle Fotos des Renngespanns in der Bildergalerie zeigen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.09.2006 - Bilder vom Rennen in Werlte

Bilder von der deutschen Meisterschaft in Werlte nun online. Klicken Sie hier. 
Vielen Dank für die Bilder an Michael Strack
(Ostfriesenpower).

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.09.2006 - RAESFELD/STUCKE MELDEN SICH ZURÜCK (Westfälische Nachrichten)

AMSC Gespannfahrer belegen bei den Deutschen Meisterschaften einen guten sechsten Platz

Thomas Raesfeld und Matze Stucke haben sich eindrucksvoll in der Motorsportszene zurückgemeldet. Gut zwei Monate nach dem Unfall in Harsewinkel, bei dem sich Fahrer Thomas Raesfeld schwer verletzt hatte, wurde das Duo des AMSC Lüdinghausen am Samstag bei der Deutschen Meisterschaft der Gespannfahrer in Werlte Sechster. „Es ist besser gelaufen als erwartet“, war der Lüdinghauser mit seiner Rückkehr ins Renngeschehen zufrieden. Schließlich ist das Gespann des Auto- und Motorsportclubs (AMSC) Lüdinghausen mit seiner DM-Finalteilnahme auch für die Europameisterschaft im kommenden Jahr qualifiziert.
Beim Unfall in Harsewinkel, an dem das Lüdinghauser Gespann keine Schuld trug, zog sich Thomas Raesfeld am Pfingstwochenende Anfang Juni mehrere Rippenbrüche zu. Die Verletzungen sind mittlerweile verheilt, Kraft- und Ausdauerdefizite aufgeholt. Auch wenn der Körper Okay sagt, tritt der Kopf nach so einem schweren Sturz fast zwangsläufig auf die Bremse. „Man riskiert natürlich bei seinem ersten Rennen nicht viel. Man fährt die ersten Runden, um das Vertrauen wieder zu finden“, ließ es Thomas Raesfeld in Werlte ruhiger angehen. „Wir wollen sehen, wie weit wir kommen. Wenn es nicht geht, hören wir auf“ hatte der Lüdinghauser vor dem Rennen auch einen vorzeitigen Ausstieg nicht ausgeschlossen. Doch es lief für Raesfeld/Stucke ausgezeichnet. Mit neun Vorlaufpunkten gehörten sie zu dem Top vier der ersten neun Heats. Die Plätze vier, zwei und drei brachten dem Lüdinghauser Gespann elf Punkte, so dass erste Gedanken an das Finale verschwendet werden durften. Die 550 Meter lange Sandbahn befand sich nach den Vorläufen in einem schlechten Zustand. In den Kurven waren tiefe Spurrillen. Raesfeld und Stucke entschieden sich für die sichere Variante und ließen sich auf keine harten Zweikämpfe ein. Die verhaltene Fahrweise ging zwar auf Kosten einer besseren Platzierung. Dennoch reichten dem Lüdinghauser Duo Platz vier und zwei Punkte für den Einzug ins Finale der sechs besten Gespanne. Damit hatte sich Raesfeld und Stucke die EM-Teilnahme gesichert. Mit elf Punkten aus Vorläufen und Halbfinale kam das Lüdinghauser Gespann für einen Podestplatz nicht mehr in Frage. Den Titel sicherten sich Stefan Brandhofer und Stefan Peters, Thomas Raesfeld und Matze Stucke beendeten die DM als Sechste, nachdem sie den Finallauf vorzeitig beendet hatten. Dennoch: „In Werlte waren die besten Gespannfahrer am Start, die im Gegensatz zu uns die ganze Saison durchfahren konnten. Dass wir das Finale erreicht haben, damit hatte ich nicht gerechnet“, blickte Raesfeld zufrieden auf die DM zurück. Ein besonderer Dank ging an das Mechaniker-Team mit Albert und Günter Raesfeld sowie Martin Keller: “Die haben alle perfekt gearbeitet. Wir mussten uns um nichts kümmern“.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.08.2006 - Team Raesfeld/Stucke mit einem tollen Comeback in Werlte

Nach dem schweren Sturz in Harsewinkel konnte das Team Raesfeld/Stucke in Werlte, bei der deutschen Meisterschaft, ihr Comeback geben. Mit einer starken Leistung in den Vorläufen konnte sich das Team für das DM-Finale qualifizieren. Im Finale zur DM fielen sie leider aus und beendeten das Rennen beachtlich auf Platz 6. Die Qualifikation zur Europameisterschaft 2007 ist somit perfekt.

Ein ausfürlicher Bericht und neue Bilder in den nächsten tagen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.Juli 2006 - Matze Stucke hat geheiratet!

Matze Stucke hat am 07.Juli seine Freundin Kirsten geheiratet. Das gemeinsame Kind ist auch schon unterwegs. Herzliche Glückwünsche und alles alles Gute vom gesamten Raesfeld Racingteam. Demnächst mehr.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07. Juni 2006 - Sandbahnrennen in Harsewinkel

Beim Pflichttraining zum Sandbahnrennen in Harsewinkel am 4.Juni 2006 kam es zu einem spektakulären Unfall der Gespanne Raesfeld/Stucke und Brandhofer/Scheunemann. Eingangs der Startkurve in der zweiten Runde fiel das Gespann Brandhofer/Scheunemann aus und sie verloren rasch an Geschwindigkeit. Das folgende Gespann Raesfeld/Stucke konnte trotz Ausweichmanöver einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Beide Gespanne stürtzten und konnten am Rennen auf Grund der Verletzungen nicht mehr teilnehmen. Während Martin Stucke zum Glück "nur" mit einer geprellten Hand davon kam, mußte Thomas Raesfeld mit Rippenbrüchen ins Krankenhaus Bielefeld eingeliefert werden. Von hier aus auch die besten Genesungswünsche an Thomas Scheunemann.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26. Mai 2006 - Grasbahnrennen in Lüdinghausen

Das Rennen in Lüdinghausen lief für uns anders als erwartet.
Getriebeprobleme sorgten bereits im freien Training für das frühzeitige Ende dieses Renntages.
Trotz Auswechslung einiger Getriebeteile und intensivster Bemühungen des Teams,
war an eine Beteiligung am Renngeschehen nicht zu denken.
Auch der Wettergott spielte nicht mit, so dass unser Heimrennen auf dem Westfalenring,
nach dem 3. Gespannlauf vorzeitig abgebrochen wurde.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17. Mai 2006 - Zeitungsartikel Kreis Kurier

"Es wird ein Kampf sein"

Heimpremiere:  "Raesfeld und Stucke nehmen das Siegertreppchen ins Visier"

Lüdinghausen:  Premiere auf dem Westfalenring: Am Himmelfahrtstag, 25.
Mai, gehen erstmals Gespannwagen_Duo Thomas Raesfeld und Martin "Matze"
Stucke in Lüdinghausen an den Start. Für beide ist es ein Heimspiel,
denn sowohl Raesfeld als auch Stucke sind Mitglieder des AMSC Lüdinghausen.
Der 36-jährige Stucke, der für das letztjährige Grasbahnrennen noch als
Rennleiter für die Sicherheit und den Ablauf des Wettbewerbs zuständig
war, ist erst seit vergangenem Jahr der Beifahrer von Raesfeld. Seine
erste Karriere begann Stucke 1988 als Solofahrer.
Von 1990 bis 1996 war der Lüdinghauser ununterbrochen auf dem
Westfalenring mit dabei. Sein größter Erfolg vor heimischem Publikum war
der Sieg in der Intersolo-Gruppe B. Doch nachdem er sich einen Arm
ausgekugelt und ein Handgelenk gebrochen hatte, hängte er seinen
Motorradhelm an den Nagel - doch nicht für immer, wie sich später
herausstellte.
Im September 2005 begleitete "Matze" Stucke als Mechaniker den
Gespannfahrer Thomas Raesfeld zu einem Turnier nach Vechta. "Aber am Tag
des Rennens ist der Beifahrer nicht erschienen", erinnert sich Stucke.
Und so besorgte sich der ehemalige Solofahrer eine Tageslizenz und
sprang selbst ein. "Das hat ganz gut funktioniert. Da fragte mich
Thomas, ob ich für die nächste Saison zur Verfügung stehe", so der
Lüdinghauser. Von da an ging es für das Duo aufwärts. Der Nordkirchener
Raesfeld und sein neuer Beifahrer wurden Dritte bei den Deutschen
Meisterschaften und qualifizierten sich so für die Europameisterschaft,
deren Vorläufe im Juli 2006 im hessischen Alsfeld-Angenrot stattfinden.
Doch zunächst gilt die Konzentration des Duos ihrer gemeinsamen Premiere
auf dem Westfalenring. "Matze" Stucke sieht in der Konkurrenz "das beste
Gespannfeld, das wir je hatten". Thomas Raesfeld: "Es wird ein Kampf
sein in allen vier Läufen."
Dennoch wollen er und sein Beifahrer aufs Siegertreppchen. "Ab Platz
drei aufwärts" beantwortet der 41-jährige Raesfeld die Frage nach dem
für den Himmelfahrtstag gesteckten Ziel.
Er und Stucke wissen, dass sie auf das heimische Publikum zählen können.
Stucke: "Es sind die besten Fans der Welt - nicht nur von der Anzahl
sondern auch von der Stimmung her."

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17. Mai 2006 - 66. Int. ADAC Westfalenring-Rennen

am Donnerstag  25. Mai 2006[Vatertag/Himmelfahrt]

... wie immer in Lüdinghausen
... volles Haus... Gras... Spaß... Action...

Die
Grasbahn-Weltelite
...die besten Gespanne und
B-Lizenz-Fahrer sind am Start !

- Mittwoch freies Training ab 16:oo h
   ! Kein Eintritt !
- Mittwochabend Rennparty ab 19:oo h


- Donnerstag Training ab 9.30 h
- Fahrervorstellung ab 13.00 h
- Rennen ab 13.30 h

Die Vorbereitungen für das Rennen laufen bereits. Auch in diesem Jahr sind die Lokalheros Team Raesfeld / Stucke wieder mit dabei und wollen ihr Können unter Beweis stellen.

Weitere Informationen zum Rennen klicken Sie hier.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11. Mai 2006 - Pressetermin

Das Team Raesfeld/Stucke hatte heute beim Kreis Kurier in Lüdinghausen einen Pressetermin. Die Wochenzeitung hat einen Bericht über das Team und über das bevorstehende Rennen in Lüdinghausen verfasst. Der Bericht folgt in den nächsten tagen, um ihn auch hier präsentieren zu können.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

30.04.2006 - Langbahnpremiere in Berlin-Karlshorst

In der Winterpause wurde vom Team Raesfeld ein nagelneues Gespann gebaut. Matze und Thomas fahren mit neuen Triebwerken von WM-Tuning auf GM. Außerdem konnten sie sich in Berlin in ihren neuen Rennkombis vorstellen. Auch die Mechaniker Albert & Martin tragen nun einheitliche Teambekleidung.

Mit Spannung wurde das erste Langbahnrennen (1250m.) erwartet, das als Testlauf für das neue Aggregat galt. Das Pflichttraining wurde durch einen Sturz des Gespanns Pape abgebrochen und nicht wieder gestartet.

In Heat 1 war der Start nicht optimal und Raesfeld / Stucke fuhren als fünfte aus den Bändern. Doch durch geschickte Überholmanöver von außen, konnten sie 2 Gespanne hinter sich lassen und lagen ab Ausgangs Kurve 1 auf Platz 3. Die dritte Position verteidigten sie bis ins Ziel.

In Heat 2 gab es leider Probleme mit dem 2. Gang. Der Lauf wurde auf Rang 4 beendet.

In Heat 3 gab es einen spannenden Zweikampf mit dem holländischen Gespann Wierenga, das letztendlich bezwungen werden konnte. So konnte Rang 3 erfahren werden.

In Heat 4 (Finale) erreichte das Team schließlich den 3 Platz hinter Gesamtsieger William / Nathalie Matthijssen aus Holland und den 2. Platzierten Keil.

Zwischen den Läufen mussten zwar mehrere Fahrwerksabstimmungen vorgenommen werden, jedoch ist das komplette Team mit dem neuen Gespann hoch zufrieden. Dank der guten Arbeit von WM-Tuning, sind Raesfeld / Stucke in der kommenden Saison voll konkurenzfähig.

Wir freuen uns auf das Himmelfahrtsrennen in Lüdinghausen am 25.05.2006.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.03.2006  -  Unna Aces on Ice

Thomas Raesfeld und Martin Stucke haben das Indooreisspeedwayrennen in Unna (D), mit einem souveränen ersten Platz in der internationalen Gespannklasse beendet. Von 3 Vorläufen konnten sie 2 gewinnen und mussten lediglich nur einen Punkt an das Team Albrecht abgeben. In ihrem ersten Vorlauf konnten sie nach einem verpatzten Start, durch eine starke Aufholjagd, dennoch noch auf dem ersten Rang den Lauf beenden. Im Finale in dem die drei besten Fahrer des Abends standen konnten sie durch einen super Start und eine souveräne Fahrweise den Gesammtsieg für sich entscheiden. Zweiter wurde Arne Friskovec und Arne Jasper. Auf Rang drei kam der Ex-Europameister Karl Keil ins Ziel. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23. Februar 2006

Die Homepage von Thomas Raesfeld und Martin Stucke ist nun Online.
Die Saisonvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und alle Beteiligten wünschen sich ein erfolgreiches Jahr 2006.

Top